Chronik 2006

April

1. April 2006

Spurensuche

Planung für das Projekt Spurensuche in nächster Zeit

27.–30. April 2006

Konferenz "Oder-Odra" an der Europauniversität Viadrina.

Vortrag von Ruth Henning zum Thema "Spurensuche – Po śladach – in der deutsch-polnischen Grenzregion oder:
Alte, neue, fremde Heimat im Oderraum?"

Mai

3. Mai 2006

Wir erhielten einen Leserbrief zum Umgang mit Begriffen wie "Befreiuung" (wyzwolenie) und "Rückkehr ins Mutterland" (powrót do macierzy). Wir dokumentieren Auszüge und eine Antwort von Robert Rys.
Robert Rys: "Jak to było z bitwą pod Cedynią?" (Wie war das mit der Schlacht von Zehden?, nur auf polnisch)

11. Mai 2006

Zur Geschichtspolitik des Vizepremiers Lepper

Offener Brief von dem Stettiner Historiker Prof. Jan M. Piskorski an den Minister für Kultur und Nationales Erbe Kazimierz Michał Ujazdowski

18.5.2006 – Drei Presseartikel (polnisch)
22.5.2006 – Deutsche Übersetzung des 3. Artikels

26. Mai 2006

Aufruf zur Unterstützung einer Unterschriftensammlung

Für die Forderung nach Abberufung des LPR-Vorsitzenden Roman Giertych als polnischer Erziehungsminister (über 137 500 Unterschriften)
Link:
www.bezgiertycha.rp4.pl

29. Mai 2006

Aufruf gegen die Verlegung der Ausstellungen „Sollen sie uns doch sehen“ und „Mein Leben – Meine Entscheidung“

Aufruf

siehe dazu auch taz-Artikel von Uwe Rada "Ein Grenzscharmützel" vom 1.6.2006

Juni

Pfingsttreffen am 5. Juni 2006

Nowe Warpno / Neuwarp in unseren Erinnerungen (II)
Alte, neue, fremde Heimat

10. Juni 2006

Parada równości (Parade für Gleichberechtigung) in Warschau

Aufruf der DPG Brandenburg zur Solidarität
Wir protestieren gegen den offenen Aufruf zur Gewalt gegen Homosexuelle in Polen

Dokumentation einiger Presseartikel

  • Der Geschmack des Knüppels
    Polens Regierung und die Homosexuellen (Auszüge aus einem Artikel von Konrad Schuller in der FAZ vom 18.5.2006)
  • Nicht alle sind gleich
    Die neue Regierung in Warschau hält nicht viel von Toleranz gegenüber Minderheiten. Das bekommt vor allem die schwul-lesbische Bewegung zu spüren. (Von Martin Kraft im AI Journal vom 5.1.2006)
  • Nach der Demo in den Knast
    Von Peter Nowak, die tageszeitung

Links: www.paradarownosci.pl | www.warschauerpakt2006.de

25. Juni 2006

Prof. Dr. Heinrich Olschowsky: Ohne moralische Skrupel

Leserbrief von Heinrich Olschowsky zum Tagesspiegel-Artikel von Thomas Roser „Hooligans auf der Regierungsbank“ vom 24.6.2006

Juli

15. Juli 2006

Anlässlich der taz-Satire

"Dürfen Deutsche Polen kritisieren?"
siehe dazu taz-Artikel "Polens neue Kartoffel" von Peter Köhler vom 26.6.2006

September

2. September 2006

Stadtjubiläum in Gorzów Wielkopolski

Teilnahme an der Eröffnung der 750-Jahrfeierlichkeiten in Gorzów Wielkopolski / Landsberg an der Warthe am 2. September 2006

7. September 2006

Wir verteidigen die Erinnerung an Jacek Kuroń

Als Antwort auf den Beitrag „Kuroń führte Verhandlungen mit dem Sicherheitsdienst“ (Kuroń prowadził negocjacje z SB) in „Życie Warszawy“ (29.8.2006) sowie auf andere Artikel, die Mitglieder der demokratischen Opposition in Polen diskreditieren wollen, erklären wir:

"Unserer Überzeugung nach war Jacek Kuroń einer der wichtigsten Kämpfer für ein freies Polen zu Zeiten des Kommunismus. Für uns und für viele andere war er ein Vorbild durch seine Zivilcourage und durch seine aufrichtige Haltung unter der Diktatur. Mit seinem persönlichen Verhalten lehrte er uns Solidarität mit jedem verfolgten Opfer, Hingabe und Ausdauer im Kampf für ein freies und tolerantes, gegenüber seinen Bürgern und Nachbarn freundliches Polen.

Mit der Veröffentlichung zweideutiger, Sensation erheischender Artikel, die sich ausschließlich auf Dokumente des Sicherheitsdienstes stützen, tut man oft den vom kommunistischen Regime Verfolgten Unrecht und verunglimpft die Erinnerung an sie."

siehe Aufruf in der Gazeta Wyborcza "W obronie pamięci Jacka Kuronia"

September/Oktober

29. September – 1. Oktober 2006

Studienreise "Auf den Spuren der alten Neumark – Heute"

Die Reise, die wir im Rahmen des Projekts "Spurensuche/Po śladach" veranstalten, führt von Stettin (Szczecin) über Chojna, Cedynia, Moryń, Mieszkowice und anderen (kleineren) Stationen in der Neumark zurück nach Stettin.

Detailliertes Programm der Reise

November

1. November 2006

Dokumentarfilm "Coffee Beans for a Life" von Helga Hirsch in der URANIA Berlin am 1.11.2006 um 20:00 Uhr

"(…) Der Film zeigt einen polnischen Juden, der nach 57 Jahren das erste Mal in seine südostpolnische Heimat zurückkehrt und mit Tochter und Enkelkindern sein Elternhaus und die Tochter jener Familie besucht, die ihn rettete, als er sich über zwei Jahre im Wald versteckte. Außerdem trifft er auf Nachfahren jenes Mannes (Mitglied der polnischen Untergrundarmee AK), den er Anfang 1944 erschoss, als er selbst getötet werden sollte, weil die AK fürchtete, Juden - "DIE Juden" - würden polnische Patrioten an den NKWD ausliefern.
Der Film lebt von der ungewöhnlichen Offenheit und Wahrhaftigkeit des Protagonisten und beleuchtet auch schwierige Seiten im jüdisch-polnischen Verhältnis. Mit großem Bedauern habe ich gehört, dass der Protagonist meines Filmes in der letzten Woche im Alter von 87 Jahren in den USA verstorben ist." (Helga Hirsch)

9. November 2006

Lesung von Janusz Korczak "Kinder der Bibel"

Lesung am Donnerstag, den den 9. November um 19.00 Uhr in die Cafeteria der Freien Schule Angermünde, Kirchgasse 2
Anlässlich des Gedenkens zur Reichspogromnacht am 9. November 1938 liest Pfarrer Dr. Justus Werdin von Janusz Korczak "Kinder der Bibel". Dieser Text wurde vor wenigen Jahren in einem Jerusalemer Archiv im polnischen Original gefunden. Er beinhaltet Abschnitte aus der Mosesgeschichte, über die der Pädagoge angesichts des drohenden Schicksals seiner ihm anvertrauten Kinder im Warschauer Waisenhaus meditiert.

Koordination: Ramona Zühlke (Europahaus Angermünde e.V., Regionalstelle der DPG Brandenburg)

18./19. November 2006

Konferenz "Was ist Heimat?" in Frankfurt (Oder)/Słubice

Zweitägige Konferenz zum Thema "Was ist Heimat – Spurensuche in der deutsch-polnischen Grenzregion – alte, neue, fremde Heimat" am 18. und 19.November 2006 im Collegium Polnicum in Słubice und in Frankfurt (Oder)

Programm der Konferenz