Tags for Modellprojekt Polnisch ab Klasse 1 in Brandenburg

Modellprojekt Polnisch ab Klasse 1 in Brandenburg

Karl Fisher und Ruth Henning

Europäische Sprachenvielfalt = Muttersprache plus Nachbarsprache plus Englisch und … weitere Sprachen

Nach langjährigen Bemühungen wird es ab dem Schuljahr 2006/2007 für ausgewählte – derzeit vier oder fünf – Grundschulen in der brandenburgischen Grenzregion zu Polen möglich sein, Polnisch als Nachbarsprache neben Englisch anzubieten, in den Klassen 1 und 2 als Begegnungssprache (eine Stunde pro Woche), ab Klasse 3 als Fremdsprachenunterricht (Klasse 3 und 4 drei Stunden, Klasse 5 und 6 vier Stunden).

Auf der Grundlage eines neu in Kraft tretenden Rahmenlehrplans unterstützt das brandenburgische Bildungsministerium das Bemühen, Polnisch in grenznahen Orten künftig von der ersten Klasse bis zum Abitur anzubieten, durch zusätzliche Lehrerstunden. Die ausgewählten Grundschulen verfügen selbstverständlich über erfolgreiche Schulpartnerschaften mit polnischen Grundschulen.

Prinzipiell wäre es auch bisher möglich gewesen, als erste Fremdsprache Polnisch zu wählen, aber das hätte zur Folge gehabt, mit Englisch erst in der siebten Klasse beginnen zu können. Daran sind in der Vergangenheit alle Versuche, ein frühes Lernen der Nachbarsprache Polnisch in der Grundschule zu etablieren, gescheitert.

In Zukunft haben diejenigen Kinder, die sich schon in der Kita mit der polnischen Sprache beschäftigen und diejenigen, die bisher und in Zukunft Polnisch in freiwilligen Arbeitsgruppen sporadisch lernen oder gelernt haben, die Möglichkeit, dies in der Schule fortzusetzen.

Die Universität Potsdam wird jetzt mehr Gründe haben, Polnischlehrkräfte auszubilden und auch Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer für das Fach Polnisch als Fremdsprache zu qualifizieren.

Systematisches Lehrmaterial wird nun erstellt werden müssen, bis jetzt liegt entsprechendes Lehrmaterial nur für die Klasse 3 vor („Co to? Polnisch für Kinder“, Heft, Übungsheft und CD-Rom. Autor: Janusz Wisniowski, Herausgeber: Deutsch-Polnisches Jugendwerk, Potsdam http://www.dpjw.org ).

Die systematische Verankerung des Fachs Polnisch als Nachbarsprache in brandenburgischen Schulen ist ein Beitrag zur europäischen Mehrsprachigkeit und damit zur Verbesserung von Kommunikation und Verständnis der europäischen Nachbarn untereinander.