Transodra-Presseschau – 18/2014

Informationen und Diskussionen aus der deutsch-polnischen Grenzregion

In der 18. Ausgabe der Transodra-Presseschau des Jahres 2014 vom 06.05.2014 geht es um die folgenden Themen:

Zachodniopomorskie (Westpommern)

+++ Sieben Millionen Złoty Fördermittel gehen an EU zurück +++ Große Nachfrage im North- West Logistic Park +++ Neues Polizeipräsidium in Bau +++ Erneuter Brand im Wikinger- Skansen +++ Kein Gedenken am Ort des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers +++ Stadt sucht Repräsentanten für ihre Segelschiffe +++ „Picknick an der Oder“ +++

Lubuskie (Lebuser Land)

+++ Nach dem Bus auch gemeinsamer Busbahnhof +++ Blühende Schlaglöcher und Rückblick +++ SLD-Chef beklagt Niedergang des Tags der Arbeit +++ Für illegalen Müllimport drohen 300.000 Złoty Strafe +++ EuroVelo-Trasse bringt Mittel für Radwege +++ Zug nach Krakau derzeit nicht konkurrenzfähig +++ Lebuser Dreistadt-Projekt soll Krise überwinden +++ Zweiter Blindgänger in drei Monaten +++ Erster Mai – Plakate und Plackerei +++

Dolnośląskie (Niederschlesien)

+++ Im Bahnhof Kunst von Weltrang +++ Neue Oderstrandbar +++

Die Transodra-Presseschau erscheint an jedem Dienstag. Wenn Sie die Presseschau wöchentlich zugeschickt bekommen möchten, senden Sie uns einfach eine Mail an:
presseschau@dpg-brandenburg.de

AnhangGröße
TRANSODRA_PRESSESCHAU_2014-18.pdf244.29 KB