Spurensuche – Planung 2007

Planung für das Projekt "Spurensuche – alte, neue, fremde Heimat in der deutsch-polnischen Grenzregion" für das Jahr 2007

1. Erstes Treffen ehemaliger und heutiger Einwohner von Czelin / Zellin am 18. Mai. Geplant ist ein ökumenischer Gottesdienst, Auftritt von örtlichen Schülergruppen (Tanz und Gesang), die Erstellung einer Fotoausstellung „Czelin – Zellin / Gestern und Heute“ und ein Rundgespräch zwischen ehemaligen und heutigen Einwohnern.

I. Begegnungstreffen

1. Erstes Treffen ehemaliger und heutiger Einwohner von Czelin / Zellin am 18. Mai. Geplant ist ein ökumenischer Gottesdienst, Auftritt von örtlichen Schülergruppen (Tanz und Gesang), die Erstellung einer Fotoausstellung „Czelin – Zellin / Gestern und Heute“ und ein Rundgespräch zwischen ehemaligen und heutigen Einwohnern. Kooperationspartner sind Raimund Koch (zuständiger Ortsbetreuer des Heimatkreises Zellin/Klossow) und das deutsch-polnische Ehepaar Elwira und Fortunat Profé-Mackiewicz aus Mieszkowice / Bärwalde. Vorgespräche gab es darüber hinaus mit ehemaligen Einwohnern aus dem Oderbruch (Groß Neuendorf und Umgebung) und mehreren Personen aus Czelin (Pfarrer, Bürgermeister, 2 Schuldirektoren, 2 Vertreterinnen des örtlichen Hausfrauenvereins, aus Czelin stammender Posener Student, der die Ausstellung vorbereitet).

Geplant ist eine eintägige Studienreise zur Teilnahme am Zelliner Treffen für interessierte Personen, deutsche und polnische JournalistInnen (u.a. in der Hoffnung, dass im Mai die Fähre Güstebieser Lohse – Gozdowice bereits eingerichtet ist und funktioniert).

2. Drittes Pfingsttreffen der alten und neuen Einwohner von Nowe Warpno / Neuwarp am 28. Mai 2007. Auf dem ersten Treffen 2005 berichteten polnische Einwohner von ihren Erlebnissen bei ihrer Evakuierung („Repatriierung“) aus den ehemaligen polnischen Ostgebieten und der Neuansiedlung in Nowe Warpno. Bei dem zweiten Treffen 2006 berichteten deutsche Zeitzeugen über ihre Vertreibung aus Neuwarp und ihr Leben in Neuwarp. Inzwischen ist eine Fotoausstellung mit privaten Fotos heutiger und ehemaliger Einwohner entstanden, die in einem ständigen Arbeitsprozess erweitert wird. Das diesjährige Treffen soll erstmals der Diskussion möglicher gemeinsamer Projekte gewidmet werden (z.B. der Einrichtung eines gemeinsamen Heimatmuseums in Nowe Warpno unter Einbeziehung der erwähnten Ausstellung; der eventuellen Errichtung von Gedenksteinen oder –tafeln an wichtigen Orten / z.B. den alten Friedhöfen, vorbereitender Aufräumarbeiten z.B. durch örtliche Schülergruppen u.a.)

Zur Vorbereitung des Treffens werden zwei Veranstaltungen in Altwarp und Neuwarp organisiert, auf denen das neu erschienene zweisprachige Buch über Nowe Warpno / Neuwarp vorgestellt wird (Andrzej Łazowski, Verlag „Czas, Przestrzeń, Tożsamość“)

Geplant ist auch eine eintägige Studienreise zur Teilnahme am dritten Neuwarper Pfingsttreffen im Rahmen des Projekts Spurensuche für interessierte Personen, deutsche u. polnische JournalistInnen.

3. Workshop zum Thema „Jüdische Spuren in der deutsch-polnischen Grenzregion“. Mitte Juni treffen sich in Angermünde deutsche und polnische Spurensucher, die sich gegenseitig über ihre bisherigen Arbeiten und Projekte und zukünftigen Planungen sowie mit ihnen kooperierende Initiativen und Institutionen unterrichten und über eine perspektivisch mögliche Zusammenarbeit diskutieren.

4. Zweisprachige Ausstellung „Und dann mussten wir raus ...“ plus Filmvorführung und anschließende Diskussion in Mieszkowice / Bärwalde (2. Hälfte Juni 2007). Zwei weitere Film- und Diskussions ver an­stal tun gen in Angermünde und Chojna / Königsberg (Termine müssen noch abgesprochen werden)

II. Studienreise

Not Far

Dreitägige Studienreise für 30–40 interessierte Personen, deutsche und polnische JournalistInnen in den südlichen Teil der Neumark mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Besuch im alten deutsch-polnischen Grenzgebiet der Zwischenkriegszeit“ Ende August / Anfang September.

Hier eine grobe Skizze der Reisestationen (endgültige Route wird noch im einzelnen abgeklärt): Kostrzyn/Küstrin, Dębno/Neudamm, Witnica/Vietz, Gorzów/Landsberg, Santok/Zantoch, Skwierzyna/Schwerin, Rokitno/Rokitten, Międzychód/Birnbaum, Międzyrzecz/Meseritz, Świebodzin/Schwiebus, Babimost/Bomst, Zbąszynek/Neu Bentschen – Zbąszyń/Bentschen – Dąbrówka/Groß Dammer und zurück über Łagów/Lagow-Słubice oder Gorzów/Kostrzyn. Übernachtungen in Gorzów und/oder Łagów und/oder Paradyż/Paradies.

III. Ausgabe der Zeitschrift TRANSODRA zur Dokumentation des Projekts Spurensuche.

Eventdatum: 
09.02.2007 (All day)