Potsdam

Polnischer Lern- und Spielkreis

Paweł Prokop

Zum Projekt „Polnischer Lern- und Spielkreis“

Vielleicht haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass es schön wäre, wenn Ihr bilinguales Kind einen Spielgefährten hätte, der auch deutsch und polnisch spricht. Wir möchten das Netzwerken erleichtern und bieten einen festen Termin, an dem sich Kinder und Eltern mit "polnischem Migrationshintergrund" aus Potsdam, Berlin und Umgebung treffen können - und zwar jeden letzten Sonntag im Monat.

Wir möchten den Kindern die Möglichkeit geben, mit anderen Kindern und Erwachsenen Polnisch zu sprechen, polnische Spiele zu spielen oder einfach nur "Gleichgesinnte" kennenzulernen.

Aber nicht nur die Kinder sollen ihren Spaß haben, auch die Eltern haben Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen oder die Treffen mitzugestalten.
Die Treffen finden an unterschiedlichen Orten in Potsdam und Berlin statt. Um zu erfahren, wo das nächste Treffen stattfindet, schreiben Sie bitte eine Mail an:

Wenn Sie eine Möglichkeit suchen, dass Ihr Kind polnisch lernt, hier finden Sie weitere Informationen:
http://www.oswiataberlin.de/Info/index_d.htm

Ergebnisse der Tagung zur Förderung der Polnischen Sprache

++ Breite Zustimmung an der Polski-Express-Idee +++ Neue Impulse für die Verwirklichung +++


M. Kujawa, DPG Brandenburg,
Prof. Marszałek, Uni Potsdam bei der Tagungseröffnung

Am 17. Januar 2014 fand an der Universität Potsdam in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slavistik eine Tagung zur Förderung der polnischen Sprache an deutschen Schulen statt. Die Idee, nach dem Vorbild anderer Sprachmobile gezielt an den Schulen für das Erlernen der polnischen Sprache und für Polen zu werben, fand unter den Fachteilnehmern breite Zustimmung.

Workshop zur Förderung der polnischen Sprache an deutschen Schulen

Im Zusammenhang mit dem Projekt "Polski Express" findet am 17.01.2014 an der Universität Potsdam ein Workshop zur Förderung der polnischen Sprache an deutschen Schulen statt.

Die Tagung dient der inhaltlichen Vorbereitung des Projekts „Polski Express“, soll aber auch unabhängig von ihm Ideen zur Förderung der polnischen Sprache an deutschen Schulen entwickeln. Es will die vorhandenen Erfahrungen und Ressourcen zusammentragen und für das Projekt nützlich machen sowie Defizite benennen und nach möglichen Lösungen suchen. Konkret widmet sich die Tagung den fünf Themenbereichen:

Einladung zum Potsdamer Sternenmarkt 2013

Stern vom Weihnachtsmarkt, Foto von Flickr-User richlewis / CC BY-NC-ND 2.0

Wenn am Heiligenabend der erste Stern am Himmel steht, beginnt in Polen das Weihnachtsfest.

Diese Tradition aufgreifend findet auch in diesem Jahr findet wieder der deutsch-polnische Sternenmarkt in Potsdam statt. Zum zehnten Mal lädt das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in den Kutschstall ein, um Kunsthandwerk und Kulinarisches aus Polen zu präsentieren. Dazu gibt es ein über 20-stündiges Kulturprogramm mit Gesang, Musik, Theater und vielem mehr.

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg ist ebenfalls vertreten.

„Auf Wiedersehen. Bis morgen.“ - Lyrik von Wisława Szymborska in Potsdam

Christian Schmidt

Ein Abend mit Lyrik von Wisława Szymborska präsentieren am 16.08.2013 die Galerie Ruhnke, der Verein quer.KULTUR und die DPG Brandenburg.
Begleitet von polnischer Volksmusik im Tango-nuevo-Stil trägt die Schauspielerin Andrea Schöning die deutschen Fassungen bekannter Gedichte von Wisława Szymborska vor.
Lassen Sie sich bezaubern!

Ort: Kunsthaus "Sans titre", Potsdam, Französische Str. 18 (Google Maps)
Zeit: 16.08.2013, 19 Uhr

Eintritt: 7 € (ermäßigt 4€)
Reservierung unter: info@querkultur.de

Deutsch-Polnischer Stammtisch am 2. Juli 2013 in Potsdam

Christian Schmidt

Quo VadisQuo VadisKann Literatur zur Überwindung von Grenzen beitragen? Diese und andere Fragen kann unser Gast beim deutsch-polnischen Stammtisch im Juli in Potsdam beantworten. Wir dürfen Thomas Schulz begrüßen.

Deutsch-Polnischer Stammtisch am 2. April 2013 in Potsdam

Christian Schmidt

Quo VadisQuo VadisDer Umgang mit Ressentiments gegen Polen und Polenfeindlichkeit ist Thema unseres deutsch-polnischen Stammtisches am 2. April.

Neuer Vorstand gewählt

Dank an den scheidenden Vorsitzenden Karl FisherDank an den scheidenden
Vorsitzenden Karl Fisher

Mitgliederversammlung 2013

Nach einem herzlichen "Sto lat" für unseren Admin Stefan begann die Mitgliederversammlung 2013 in Potsdam mit einer Übersicht über die laufenden Projekte und Aktivitäten der DPG.
Nach dem Bericht des Schatzmeisters und des Kassenprüfers erfolgte die Entlastung des Vorstandes.
Anschließend wählte die Mitgliederversammlung für einen Zeitraum von zwei Jahren einen neuen Vorstand.

Dem Vorstand der DPG Brandenburg gehören nun an:

Tipp: Ausstellung "Europa Jagellonica" in Potsdam

Erste Schau über die europäische Dynastie der Jagiellonen vom 1.3.2013 bis 16.6.2013 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

 Jan I Olbracht Jagielloński, Bild von Marcello Bacciarelli, gemeinfrei Jan I Olbracht,
Bild von Marcello Bacciarelli

Kunst und Kultur Mitteleuropas in der jagiellonischen Zeit von 1386 bis 1510 ist das Thema einer Wanderausstellung, die vom 1. März bis 16. Juni 2013 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte am Potsdamer Neuen Markt zu sehen ist.

Das Herrschergeschlecht der Jagiellonen war nicht nur eine polnische Dynastie, sondern eine europäische. Ursprünglich aus Litauen stammend, herrschten die Jagiellonen um 1500 von der Ostsee bis zur Adria und dem schwarzen Meer, im Königreich Polen und dem Großfürstentum Litauen, Böhmen und Ungarn. Daher ist die Ausstellung, die Kunst und Kultur aus drei Jahrhunderten Jagiellonenherrschaft darstellt, ebenfalls eine europäische.

Inhalt abgleichen