Matthias Nawrat in Potsdam

Frank Kupferschmidt

Einladung zur Lesung am 03.05.2016

Es ist uns gelungen, Matthias Nawrat für den 3. Mai 2016 zu einer Lesung in Potsdam zu verpflichten. Er wird von 18:30-20:30 Uhr in der Lounge im Kulturhaus Babelsberg aus seinem letzten Buch "Die vielen Tode unseres Opas Jurek" (Rowohlt Verlag 2015) lesen.

Nawrat wurde 1979 in Opole geboren, siedelte als Zehnjähriger mit seiner Familie nach Bamberg um. Er studierte in Freiburg und Heidelberg Biologie, danach am Schweizer Literaturinstitut in Biel. Für seinen Debütroman "Wir zwei allein" (2012) erhielt er den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis. Sein Roman "Unternehmer" (2014) wurde für den Deutschen Buchpreis nominiert und u.a. mit dem Kelag-Preis und dem Bayern-2-Wortspiele-Preis ausgezeichnet. Den Förderpreis zum Bremer
Literaturpreis 2016 erhält Nawrat für seinen Roman "Die vielen Tode unseres Opas Jurek". Matthias Nawrat lebt heute in Berlin.

Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Opole-Clubs/Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Brandenburg.

Flyer: hier