Transodra-Presseschau – 30/2014

Informationen und Diskussionen aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Bitte beachten Sie!

Die Transodra-Presseschau jetzt zweiwöchig dienstags. Wenn Sie die Presseschau abonnieren möchten, senden Sie uns einfach eine E-Mail!

In der 30. Ausgabe der Transodra-Presseschau des Jahres 2014 vom 07.10.2014 geht es um die folgenden Themen:

Zachodniopomorskie (Westpommern)

+++ Denkmalstreit geht weiter +++ Reedereien befürchten teurere Treibstoffe +++ Erster Schritt in Richtung Tunnel +++ Neuer Bürgerhaushalt beschlossen +++ Chemische Werke Police ausgezeichnet +++ Hundert neue Arbeitsplätze im Bootsbau +++ Städtische Wohnungen für Studierende +++ Stettiner S-Bahn ab 2021? +++ Radweg auf altem Bahndamm +++ Vorsicht Zecken! +++

Lubuskie (Lebuser Land)

+++ Studierendenzahlen im Aufwind +++ Geriatrie statt Geburtshilfe +++ Brandenburg bittet um Förderung für Zug nach Gorzów +++ Schulen bekommen Äpfel wegen Embargo +++ EU fördert kein neues Pädiatrie-Zentrum +++ Grüner Strom aus Kohlegebiet +++ Biene Maja und polnische Mythen +++ Ex-Präsident freigesprochen – Stal Gorzów Meister +++ Denkmal für Wikipedia +++ Sieben Herausforderer für Jędrzejczak +++

Oderbrücke in Brzeg

Dolnośląskie (Niederschlesien)

+++ Hohe Beteiligung beim Bürgerhaushalt +++ Kapitäne: Oderbrücken sind in Ordnung +++ World Music Days und Avant Art Festival +++

ZałącznikWielkość
TRANSODRA_PRESSESCHAU_2014-30.pdf214.4 KB