Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Brandenburg!

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg (DPG) ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit Sitz in Potsdam. Die Gesellschaft wurde 1991 gegründet und setzt sich seitdem für die Verständigung zwischen Deutschen und Polen und für mehr Kenntnisse über das Nachbarland ein.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt auf der Unterstützung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und der Förderung der Nachbarsprache Polnisch in der Grenzregion als wesentliche Voraussetzung zu einem besseren Verständnis. Darüber hinaus vermittelt die DPG Kontakte jeglicher Art zwischen deutschen und polnischen Partnern. Die Gesellschaft ist Mitglied im Dachverband der Deutsch-Polnischen Gesellschaften.

Erfahren Sie mehr über uns, unsere aktuellen Projekte sowie unsere 20-jährige Vereinsarbeit und besuchen Sie unsere Veranstaltungen!

Bei Interesse können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen. Wir freuen auch uns über jedes neue Mitglied und über Spenden für unsere gemeinnützige Arbeit!

Europatagradtour am 7.5.2016 nach Urad und zurück

Auch in diesem Jahr veranstaltet die DPG wieder eine Tour anlässlich des Europatages gemeinsam mit dem ADFC Frankfurt/Oder. Die nunmehr 6. Tour führt uns erneut nach Urad und ist ca. 45 km lang, statt der angekündigten 25, aufgrund der fehlenden Fährverbindung. Traditionell wird eine kleine Sprachanimation, durchgeführt von Grzegorz Kujawa, Bestandteil der Tour sein. Die Tour beginnt um 10.30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Frankfurt/Oder und endet meistens mit einem gemütlichen Essen in einem Restaurant im Anschluss an die Tour.

Opposition im Aufwind – Polens Parteienlandschaft wird bunter

Einladung zur Diskussionsveranstaltung am 10.05.2016

Der Titel ist Programm für die politische Veranstaltung am 10. Mai 2016 (18:00) im Alten Rathaus am Alten Markt in Potsdam, in der wir mit ausgewiesenen Experten über die neue parlamentarische und außerparlamentarische Opposition in Polen ins Gespräch kommen wollen.
Wer sind diese neuen politischen Akteure in Polen?

Welche Hoffnungen verbinden sich mit ihnen? Welche Konzepte haben sie zu bieten
und worin unterscheiden sie sich von den etablierten Parteien?

Matthias Nawrat in Potsdam

Frank Kupferschmidt

Einladung zur Lesung am 03.05.2016

Es ist uns gelungen, Matthias Nawrat für den 3. Mai 2016 zu einer Lesung in Potsdam zu verpflichten. Er wird von 18:30-20:30 Uhr in der Lounge im Kulturhaus Babelsberg aus seinem letzten Buch "Die vielen Tode unseres Opas Jurek" (Rowohlt Verlag 2015) lesen.

DPG-Kurier 20. Januar 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns Ihnen die Januar-Ausgabe des DPG-Kuriers online zur Verfügung zu stellen.
Für die neusten Informationen, Termine und Kontakte lohnt sich ein Blick hinein.

RBB-Interview am Rande der Städtepartnerschaften-Tagung

RBB-Interview

Am Rande der Tagung "Städtepartnerschaften – Bausteine für nachhaltige Kooperationen", die am 5. Dezember 2015 in der Brandenburgischen Landesvertretung in Berlin stattfand, nahm der RBB ein Interview auf, das als Kurzbeitrag in den Abendnachrichten von BB aktuell gesendet wurde.

O-Ton:
"Die polnische Sprache ist immernoch ein Nischenfach."

Deutsch-polnisches Adventssingen am 19. Dezember 2015

Katrin Becker

Chopinowskie krajobrazy

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg e.V. lädt, gemeinsam mit der Arbeiten und Leben in historischen Gebäuden gGmbH, zum deutsch-polnischen Adventssingen ein.

Termin: 19. Dezember 2015, ab 16.00 Uhr
Ort: Bolfrashaus, Bischofstr. 1a, 15230 Frankfurt (Oder)

DPG-Broschüre "Warum Polnisch?" erschienen

warumpolnisch2015

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg richtet sich mit einer Broschüre über Polen und die polnische Sprache an "Eltern und alle, die mehr über die Sprache unserer Nachbarn erfahren möchten".

Mit der Informationsbroschüre "Warum Polnisch? Ein Ratgeber für Eltern und alle, die mehr über die Sprache unserer Nachbarn erfahren möchten", die im November 2015 erschien, möchten wir das Interesse an der polnischen Sprache verstärken und für mehr Polnischunterricht in den deutschen Schulen werden. Dabei erfahren die Leserinnen und Leser Wissenswertes über die polnische Sprache und über die polnische Gesellschaft, die Wirtschaft und das Bildungssystem.

Einladung zur Tagung: Städtepartnerschaften - Baustein für nachhaltige Kooperationen

Flickr © Sarah Damus Tagung der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Brandenburg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg und das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz laden Sie herzlich zur Tagung „Städtepartnerschaften – Bausteine für nachhaltige Kooperationen“ ein. In der eintägigen Veranstaltung in der Vertretung des Landes Brandenburg in Berlin möchten wir Erfahrungen austauschen und besprechen, wie die Partnerschaften zwischen Städten oder Gemeinden in Brandenburg und Polen intensiviert werden können.

Die Tagung richtet sich an Interessierte sowie an Personen, die bereits Erfahrungen in der Städtepartnerschaftsarbeit haben. Im Fokus stehen die Bereiche Kinder- und Jugendaustausch, Zusammenarbeit in Politik und Verwaltung, sowie in der Wirtschaft und Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und Kultur. Die TeilnehmerInnen werden sich in Arbeitsgruppen über Herausforderungen und Vorgehensweisen bei der Aufnahme und Pflege städtepartnerschaftlicher Beziehungen austauschen sowie Möglichkeite, die Städtepartnerschaften in der Kommunalpolitik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wirtschaft zu verankern, diskutieren. Experten und Expertinnen stehen für Ihre Fragen zur Verfügung, geben Tipps, z. B. auch zu Fördermöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Konzert Bente Kahan in der Nikolaikirche Potsdam am 19.11.2015

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde der DPG Brandenburg,

ich freue mich sehr, Sie auf ein Konzert mit Bente Kahan am 19. November um 20:00 Uhr in der Nikolaikirche in Potsdam aufmerksam machen zu können.

Bente Kahan wird Texte von Tadeusz Rozewicz auf Englisch singen. Sie ist wunderbar!

Mehr Informationen über Bente Kahan:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bente_Kahan

Der Eintritt ist frei.

Herzliche Grüße
Martin Kujawa (Vorsitzender)

Inhalt abgleichen